Oberwalliser Unternehmen arbeiten gemeinsam an familienfreundlicheren Arbeitsplätzen

Die Anzahl Teilzeit arbeitender Personen steigt schweizweit kontinuierlich an. Neue Familien- und Arbeitsmodelle sowie verschiedene Lebensphasen erfordern eine Anpassung der Arbeitsbedingungen. Gleichzeitig verschärft sich im Oberwallis der Fachkräftemangel. Um familienfreundlichere Arbeitsstrukturen zu schaffen und auf dem Arbeitsmarkt attraktiv zu sein, besteht im Oberwallis seit Anfang dieses Jahres ein unternehmensübergreifendes HR-Netzwerk. Begleitet durch die Fachstelle UND wurden gemeinsam praxisbezogene Lösungen erarbeitet.

Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung.